VERANSTALTUNGEN

LEE - TERMINKALENDER

Veranstaltungen und Events
für die Branche

BRANCHENTAG

Branchenevent des Jahres in Niedersachsen und Bremen

BRANCHENTAG MOBIL

Unsere Networking-Events für die Regionen

TARMSTEDT

Der LEE auf der Landwirtschaftsmesse

LEE-Terminkalender

Der LEE wird auch im Jahr 2023 einen Branchentag Erneuerbare Energien organisieren. SAVE THE DATE!

Informationen zum Stand der Vorbereitungen finden Sie hier.

Der LEE wird für die Unternehmen der Branche auf der Tarmstedter Ausstellung auch im Jahr 2023 einen gemeinsamen Stand organisieren. SAVE THE DATE! Informationen zum Stand der Vorbereitungen finden Sie hier.

Der LEE wird auch im Jahr 2023 einen Branchentag Mobil organisieren. Er wird voraussichtlich den Ausbau Erneuerbarer Energien in Bremen und Bremerhaven zum Thema haben. Anlass ist die Bürgerschaftswahl in Bremen am 14.05.2023. SAVE THE DATE!

Mitgliederversammlung BWE RV Emsland

Freitag, den 9. Dezember 2022, um 18 Uhr,

Landgasthof Brand, Alt-Rühlertwist 4, 49767 Twist


Tagesordnung
1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Eröffnung der Sitzung
2. Bericht aus der Geschäftsstelle Hannover zur aktuellen Lage in NDS und Berlin
3. Bericht des Vorstandes inkl. Haushaltsmittel
4. Entlastung des Vorstandes
5. Wahl des Vorstandes
6. Wahl der-BWE Delegierten für die Jahre 2023/24
7. Verschiedenes

 

Anmeldungen bis zum 02.12.2022 per E-Mail an m.pieper@agrowea.de

 

Termin:                                Donnerstag, 08.12.2022, ab 17.00 Uhr

Ort:                                       UMaAG Bürogebäude, Alter Weg 46, 27478 Cuxhaven

                                               Tel: 04722 9109 172

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. RV EWN Vorstandswahl
  3. RV EWN Delegiertenwahl
  4. Thema: Ausbau der Erneuerbaren im LK Cuxhaven und LK Stade (Regionalplanung)
  5. Thema: Landtagswahl
  6. Thema: Energiepreisentwicklung und Windenergie (Storytelling)
  7. Thema: Artenschutz/Naturschutz – Synergien mit BUND und NABU oder verhärtete Fronten? Sommerpaket etc.
  8. Thema: Förderung der Akzeptanz – Erweiterung der kommunalen Regelung: 0,2 Cent-Regel.
  9. BWE-Aktivitäten 2022 mit Ausblick 2023
  10. BWE RV EWN Veranstaltungen im Landkreis 2023
  11. Sonstiges

 

Ihre Anmeldungen richten Sie bitte an Christine Breeze per E-Mail: chb.umaag@umwelt-management.de oder telefonisch: 04722/9109-172.

 

Liebe BWE-Mitglieder,

 

wir laden Sie und Euch recht herzlich am 25. November 2022 um 11 Uhr in die Watenstedter Str. 11 in 38384 Gevensleben zu unserer Mitgliederversammlung des Regionalverbandes Braunschweig im Bundesverband WindEnergie e.V. ein. Bei Brötchen und Kaffee möchten wir über aktuelle politische Themen sprechen. Zudem stehen wieder Wahlen an. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

 

Tagesordnung:

TOP 1: Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

TOP 2: Anträge zur Tagesordnung

TOP 3: Bericht des Vorstandes

  • Landtagswahl Niedersachsen
  • Aktuelle politische Lage
  • Energiemarkt und -preise
  • Planung für das Jahr 2023

TOP 4: Entlastung des Vorstandes

TOP 5: Wahl des Vorstandes

TOP 6: Wahl der Delegierten

TOP 7: Sonstiges

 

Aus organisatorischen Gründen bitte ich um eine Anmeldung bis zum 15. November 2022 unter: bs@bwe-regional.de

Der Wasserstoff-Rechner bietet Ihnen unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Strommenge eine erste Einschätzung, zu welchen Kosten welche Mengen an Wasserstoff hergestellt werden können.

 

Zur Erreichung der klimapolitischen Ziele wird Grüner Wasserstoff als Energieträger der Zukunft betrachtet: Wasserstoff er­mög­licht die Spei­che­rung und den Trans­port von er­neu­er­ba­rem Strom und kann so die fos­si­len Ener­gie­trä­ger in den Sektoren In­dus­trie, Ver­kehr und Wärme er­set­zen.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir Ihnen zusammen mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Carsten Fichter (EnergieSynergie GmbH) den LEE-Wasserstoff-Rechner präsentieren. Der Wasserstoff-Rechner bietet Ihnen unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Strommenge eine erste Einschätzung, zu welchen Kosten welche Mengen an Wasserstoff hergestellt werden können.

Daran anschließend berichtet Dr. Dennis Kruse (Deutsche WindGuard GmbH) in einem Praxisbeispiel über die Herausforderung der Dimensionierung eines Elektrolyseurs für einen Windpark. Im Fokus stehen dabei die Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, um aus überschüssigem Strom mit einem Elektrolyseur Wasserstoff zu erzeugen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Webinar und auf zahlreichen Anmeldungen!

 

Der Wasserstoff-Rechner wird am Veranstaltungstag (21.11.2022) auf der Webseite des LEE Niedersachsen | Bremen e.V. als kostenfreies Online-Tool zur Verfügung gestellt!


Programm

Begrüßung
Gunnar Lehmschlöter, LEE Niedersachsen | Bremen e.V.

Wasserstoffkosten und -mengen Schnellcheck
Prof. Dr.-Ing. Carsten Fichter, EnergieSynergie GmbH

Auslegung eines Elektrolyseurs für einen Windpark
Dr. Dennis Kruse, Deutsche WindGuard GmbH

Fragen & Diskussion

 

18 Uhr,
in der Herrenstr. 6, in den Räumen des LEE Niedersachsen/Bremen e.V., Herrenstr. 6, 30159 Hannover

Die Tagesordnung ist wie folgt:

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung und Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht aus der Geschäftsstelle Hannover zur aktuellen Lage in NDS und Berlin
  3. Bericht des Vorstandes inkl. Haushaltsmittel
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Wahl des Vorstandes für die Jahre 2023/24 (Vorschläge an punke@energiequelle.de senden)
  6. Wahl der 14-BWE Delegierten für die Jahre 2023/24 (Es werden noch dingend ca. 4 Delegierte gesucht, Bitte Vorschläge an punke@energiequelle.de senden)
  7. Verschiedenes

 

Anmeldungen bis zum 10.11.2020 per E-Mail an k.riechmann@lee-nds-hb.de

13:00 Uhr,

in den Räumen des LEE- Landesverband Erneuerbare Energien Niederachsen/Bremen e.V., Herrenstraße 6, 30159 Hannover

 

Sollte es aus Gründen des Gesundheitsschutzes notwendig werden, von einer Präsenzveranstaltung zu einer virtuellen Versammlung zu wechseln, informieren wir Sie.

 

Die Tagesordnung ist wie folgt:

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Vorstandes
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Wahl/Bekanntmachung des Vorstandes
  5. Wahl/Bekanntmachung der Delegierten
  6. Wünsche und Anregungen
  7. Verschiedenes

 

Bitte teilen Sie uns bis zum 07.11.2.2022 per E-Mail an k.riechmann@lee-nds-hb.de mit, ob Sie an der Versammlung teilnehmen.

07.11.2022 um 19:30 Uhr

in der Residenz in Wittmund

Am Markt 1, 26409 Wittmund

Tagesordnung

  1. Begrüßung – BWE RV Wittmund/Friesland (Eilers)
  2. Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten in den letzten 12 Monaten und Entlastung des Vorstandes für die Jahre 2021 und 2022 (Eilers, Habben u. Harms)
  3. Aktuelles aus dem Landesverband LEE
  4. Bericht über die aktuellen Themen,
    (Strompreis, Windenergieerlass in Ni, REDISPATCH 2.0,Weiterbetrieb Ü20,
    Termine 2023 , u.a.)
  5. Verschiedenes

 

Wegen der Vielzahl der Themen bitten wir alle Mitglieder herzlichst um die Teilnahme!

Gasthaus Meding, Poststraße 10, 29683 Dorfmark

(Gasthaus Meding, liegt fußläufig entfernt vom Bahnhof,

bei Anreise mit dem PKW sind ausreichend Parkplätze vorhanden)

10.30 Uhr      Landesverbandsversammlung BWE

12.00 Uhr      Eintreffen LEE-Mitglieder, Mittagsimbiss für Alle, Einchecken

13.00 Uhr      Beginn der Mitgliederversammlung LEE

 

Tagesordnung

  1. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit,
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Bericht der Vorsitzenden und der Geschäftsführerin
  4. Rechnungsabschluss 2021
  5. Bericht der Kassenprüfer/in
  6. Aussprache und Beschluss zu TOP 2 -4
  7. Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung
  8. Anträge –
    – Änderung der Beitragsordnung
  9. Vorstellung und Beschluss über den Haushaltsplan 2023
  10. Wahlen zum Vorstand
    • der/die Vorsitzende/r
    • bis zu vier Stellvertreter/innen
    • bis zu 9 Beisitzern/innen
  1. Wahl eines/einer Kassenprüferin
  2. Verschiedenes

Damit wir für das Mittagessen planen können, benötigen wir eine verbindliche Anmeldung bis zum 26. Oktober per Mail an: Info@lee-nds-hb.de

Wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen, teilen Sie uns dieses bitte bei Ihrer Anmeldung mit.

 

Freiflächenphotovoltaik
Anlagen (FFPVA) sind aktuell von großem Interesse – Die niedersächsische
Landesregierung fordert einen Ausbau auf 15 GW innerhalb der nächsten 12 ½
Jahre. Die Entscheidung darüber, ob und wie Erneuerbare Energieanlagen
errichtet werden können, liegt in der jeweiligen Kommune.


Aber wie sollen Sie FFPVA
in Ihre Flächennutzungsplanung integrieren? Woran können Sie sich bei der
Entscheidung über einen Antrag für eine FFPVA in Ihrer Kommune orientieren? Zu
dieser Fragestellung hat der LEE einen Arbeitskreis gegründet und diese
Herausforderung mit Partnern wie der KEAN, dem LWK, dem Landvolk, dem IFZN und
dem Institut der Umweltplanung der Universität Hannover diskutiert.


Schließlich
haben wir einen Leitfaden entwickelt, den wir Ihnen gern zur Verfügung stellen
möchten.

Wir laden Sie herzlich ein, sich diesen Leitfaden am 28.
Juli 2022 von 10 -12 Uhr
von Herrn Dr. Bringewat im nächsten Webinar für
Kommunen
erläutern zu lassen.

 

Programm:

 

  • Begrüßung, Mona v. Baumbach, Referentin für Solarenergie,
    LEE Niedersachsen Bremen e.V.
  • Vorstellung
    des Leitfadens FFPVA, Herr Dr. Jörn Bringewat, Rechtsanwalt | Partner der
    Kanzlei von Bredow Valentin Herz, Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
  • Fragen
    / Diskussion

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Für diese
Veranstaltung nutzen wir XING Events als Online-Eventregistrierung &
Ticketshop. Für die Registrierung benötigen Sie keinen XING-Account! Ein
Passwort muss im Anmeldeprozess nicht vergeben werden!

 

Hier
können Sie sich für die Veranstaltung anmelden: https://www.xing.com/events/4110125


Den Leitfaden für die kommunale Bauleitplanung für Freiflächenphotovoltaikanlagen (FFPVA) finden Sie hier.

 

Die Energiewende ist zentrales Thema auf allen politischen Ebenen und sicher heute auch in vielen privaten Haushalten. Wir wollen Erneuerbare Energie erzeugen, weil wir Klimaschutz betreiben müssen und weil wir unsere Energieerzeugung dezentral und unabhängig aufstellen müssen.

Die Entscheidung darüber, ob und wie Erneuerbare Energieanlagen errichtet werden können, liegt in der Regionalen Raumplanung bei Wind und auf Gemeindeebene bei Photovoltaik Freiflächenanlagen.

Von großer Bedeutung ist dabei häufig die finanzielle Bürgerbeteiligung. Welche Formen und Gestaltungsmöglichkeiten es gibt, möchten wir Ihnen in unserer nächsten Online-Veranstaltung am 2. Juni 2022 von 10-12 Uhr mithilfe dreier Gastbeiträge darstellen.

Referenten sind:

  • Frau Sonja Hannöver, Steuerberaterin, BDO Oldenburg GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Herr Erik Parthier, strategischer Fachbereich Bürgerbeteiligung, Deutsche Kreditbank AG (DKB)
  • Herr Ralf-Peter Janik, Unternehmensberater, Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V

In der zweistündigen kostenfreien Online-Veranstaltung gibt es darüber hinaus auch Raum für Fragen und Diskussion.


Link zur Veranstaltungsseite

14:00 Uhr

LEE-Geschäftsstelle
Herrenstraße 6, 30159 Hannover

Vor dem Hintergrund sich verändernder Rahmenbedingungen und zu erwartender gesetzlicher Neuerungen haben wir Vertreter des BEE und des VKU eingeladen, die Studie vorzustellen und mit den Teilnehmenden des Webinars zu diskutieren.

 

10:00 Uhr − Begrüßung und Einführung
Bärbel Heidebroek, Vorsitzende LEE Niedersachsen/Bremen
10.10 Uhr − Energiemarkt und Auswirkungen für Stadtwerke
und Endverbraucher
Dr. Reinhold Kassing, Geschäftsführer des VKU Niedersachsen/Bremen
10:30 Uhr − Strommarkdesignstudie des BEE
Dr. Matthias Stark, Leiter Erneuerbare Energiesysteme BEE
Anschließend: Fragen, Diskussion und Ausblick

Weitere Informationen und Anmeldung

Energiewende regional voranbringen!

11-13 Uhr

DBU Zentrum für Umweltkommunikation;
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück
Link zum Stream
Link zur Seite der DBU


Inhalt der Veranstaltung


Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck möchte das Tempo zur Minderung klimaschädlicher Emissionen nahezu verdreifachen. Dafür soll das „Osterpaket“ den Ausbau von Erneuerbaren Energien mit Solarenergie und Windkraft an Land beinhalten.
Der „LEE-Branchentag Mobil / #DBUdigital – Energiewende regional voranbringen“ verfolgt das Ziel, Politik und Öffentlichkeit in den niedersächsischen und Bremer Kommunen über die Notwendigkeit der Energiewende zu informieren. Im Mittelpunkt steht die Frage nach Lösungen und Wegen zur Überwindung bestehender Hemmnisse für den beschleunigten Ausbau von Erneuerbare-Energie-Anlagen. Dazu initiieren der DBU und der LEE Diskussionen unter Beteiligung unterschiedlicher Akteure.


Anmeldungen für die Teilnahme vor Ort bitte an v.epp@dbu.de


Die Bundesregierung hat die Ziele für den Ausbau der Erneuerbaren Energien zur Erreichung der Klimaziele im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Die politischen Ereignisse der
vergangenen Wochen verdeutlichen darüber hinaus die friedenspolitische Bedeutung des Ausbaus Erneuerbarer Energien. Dieser Transformationsprozess dient letztendlich der
örtlichen Versorgung und muss zu großen Teilen durch die Kommunen – insbesondere im ländlichen Raum – umgesetzt werden.
Wir möchten Sie darüber informieren, wie der Ausbau der Erneuerbaren Energien in den Kommunen konkret voran gebracht werden kann und die damit verbundene Wertschöpfung für Gemeinden nutzbar gemacht werden können. Im Fokus soll das Thema Freiflächenphotovoltaik stehen.

Wertschöpfung durch Erneuerbare
Allgemeine Anwendung des § 6 EEG inkl. Praxisblick

  • RA Thomas Jacob IWP Rechtsanwälte PartG mbH
  • Martin Müller UKA Nord Projektentwicklung

Praxisbeispiel Freiflächenphotovoltaik Anlagen: Veranschaulichung des Planungs- und Abstimmungsprozesses aus kommunaler Sicht“

  • Marco Kistner, 1. Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Veitsbronn

Anmeldung bitte bis zum 15.03.2022 an: info@lee-nds-hb.de
Wir senden ihnen den Link für die Teilnahme!

Im 31. Jahr geht die BIOGAS Convention & Trade Fair erneut neue Wege! Wir wollen den Wünschen unserer Besucher und Teilnehmer, Mitglieder und Aussteller entsprechen: Die Messe soll live stattfinden, die Tagung digital.

www.biogas-convention.com/de/

 

Klimaschutz und Energieeffizienz sind komplexe Herausforderungen einer modernen Stadt- und Dorfentwicklung. Um solche komplexen Konzepte erfolgreich zu erstellen und ihre Umsetzung zu sichern, ist die Mitarbeit vieler gefragt: kommunale Vertreter aus den Bereichen Planung, Bau, Verkehr, Klimaschutz und Wirtschaft sowie Wohnungsunternehmen und Energieversorger. Was können Kommunen tun, damit die Wärmewende gelingt?


Welche städtebaulichen, wohnungswirtschaftlichen und sozialen Aspekte müssen dabei berücksichtigt werden? Welche Energie- und Klimaschutzkonzepte zeigen Einsparpotenziale? Und wie können diese Konzepte gefördert werden? Das sind die zentralen Fragestellungen dieser Veranstaltung, die in den jeweils zwei hintereinander parallel laufenden Workshops thematisiert werden.


Mona von Baumbach, LEE-Referentin für Solarenergie, moderiert den Beitrag von Marisa Tammen und Elisa Bodenstab, Landkreise Friesland und Wittmund, zum Thema „Kommunale Wärmeplanung – interkommunal entwickelt“.


Das Programm steht hier für Sie als Download zur Verfügung.


Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung bis zum 17. November an unter https://mrh.veranstaltungen.hamburg.de/.

Am 11. November 2021 findet die LEE-Mitgliederversammlung im Gasthaus Meding in Dorfmark statt.

13:00 – 14:30 Uhr     ordentliche LEE-Mitgliederversammlung 

14:30 – 15:00 Uhr      Kaffeepause

15:00 – 15:30 Uhr     HY.City.Bremerhaven: Grüner Wasserstoff für die Mobilität – Green Fuels GmbH, André Kiwitz

15:30 – 16:00 Uhr     Einsatz von Bio-CNG im Güterverkehr – Biogastankstelle, Horst Seide        

16:00 – 16:30 Uhr     H2 Agrar: Entwicklung einer grünen Wasserstoffmobilität für das Agrarland Niedersachsen – Modellregion Haren/Emsland -CEC Haren, Christoph Pieper

16:30 – 17:30 Uhr     ordentliche BWE Mitgliederversammlung 2021

 

Am 14. September führten wir im TTZ Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven unsere politischen Gespräche fort. Diesmal geht es schwerpunktmäßig um das Thema „Wasserstoff“. Gäste waren unter anderem Wiebke Winter, CDU, Bundestagskandidation und Mitbegründerin der Klimaunion sowie Uwe Schmidt, MdB, SPD.

03. August 2021, Banteln/Gronau:
Pressetermin mit Politikerinnen und Politiker sowie Friedrich-Georg Block-Grupe zum Thema „Wasserkraft als Form der Erneuerbaren Energie“.

Die Gewerbeaufsichten in Niedersachsen werden im Rahmen eines sogenannten Jahresarbeitsplan (JAP)
und eines dazugehörigen Fragenkatalog noch bis Ende des Jahres 2021 stichpunktartig den Status quo
auf den Biogasanlagen in Niedersachsen (BImSchG-Anlagen und/oder Anlagen, die der Störfallverordnung
unterliegen) zur Umsetzung der TRAS 120 prüfen.
Das Ergebnis dieser Überprüfung soll dann nach einer Auswertung das weitere Vorgehen zur Umsetzung
der TRAS 120 in Niedersachsen ausrichten.
Zur Vorstellung dieser Überprüfung und der möglichen Themenschwerpunkte laden wir gemeinsam mit dem Fachverband Biogas am 19.07.2021 von 13.00 -14.30 Uhr zu einer Webkonferenz ein.
Bitte registrieren Sie sich unter dem folgenden Link für die kostenfreie Webkonferenz:
https://attendee.gotowebinar.com/register/5148736292071799824
Nach der Registrierung wird Ihnen ein gesonderter Teilnahmelink zugesandt.
Programm
1. Begrüßung
2. Vorstellung der Überprüfung zur Umsetzung TRAS 120
Manuel Maciejczyk, Geschäftsführer Fachverband Biogas
3. Weitere Themen aus der Verbandsarbeit
Silke Weyberg, Geschäftsführung LEE NDS/HB

Voraussichtliches Ende ca. 14.30 Uh

15. Juli 2021, Goslar
Pressetermin anlässlich der „Aktionswoche Artenvielfalt“ bei Christian Rehse, Biogasanlagenbetreiber aus Goslar. Seine Honigbrache bietet Insekten ideale Lebensbedingungen.

Der Landesverband Erneuerbare Energien Niedersachsen|Bremen e.V., die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. und das 3N Kompetenzzentrum e.V. laden Sie herzlich zum Online- Seminar „Anbau von mehrjährigen Wildpflanzen zur Energiegewinnung“ ein.

Wann? 06.07.2021 um 14:00 Uhr
Für die Anmeldung zur Veranstaltung senden Sie bitte eine kurze E- Mail an brathe@3-n.info. Sie erhalten daraufhin die Zugangsdaten für die WEBEX- Konferenz. Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?
Carolin Brathe E- Mail: brathe@3-n.info Telefon: 05951 9893- 23

Hintergrund:

Das Besondere am mehrjährigen Anbausystem: Die Wildpflanzen lassen sich ernten und zur Energiegewinnung in Biogasanlagen als Alternative zu Mais verwerten. Im Juni trat nun die Richtlinie zur Förderung des mehrjährigen Wildpflanzenanbaus in Kraft, die die Neuansaat spezieller Wildstaudenmischungen mit mindestens dreijähriger Nutzung finanziell unterstützt und so Biogasanlagenbetreibern und Landwirten neue Perspektiven eröffnet.


Die Zielsetzung des mehrjährigen Anbausystems besteht darin, eine ökologisch wertvolle und gleichzeitig ökonomisch tragbare Ergänzung zum Anbau von konventionellen Energiepflanzen umzusetzen. So können arten- und strukturreiche Lebensräume für Wildtiere entstehen bei gleichzeitig ressourcenschonender Biogasproduktion.


Carolin Brathe (3N) und Johann Högemann (Fachberater für Pflanzenbau) stellen Ihnen die Förderrichtlinie vor und geben Hinweise zum Anbau der mehrjährigen Wildpflanzen.

01. Juli 2021, Tarmstedt
Gespräch mit Barbara Otte-Kinast, Niedersächsisches Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu den Themen Landesraumordnungsprogramm und Lagerproblematik bei Biogasanlagen.

23. Juni 2021, Ardorf/Wittmund

 

Der Fachverband Biogas überreichte den Betreibern der Biogasanlage Naturgas Ardorf GmbH & Co. KG die Urkunde „Biogasanlage des Monats“ in Ardorf/Wittmund. Im Rahmen eines Pressetermins erklären die Betreiber, warum Erneuerbare-Energien-Anlagen wichtig sind:

 

• Der globale Klimaschutz wird unterstützt,

• die Anwohner profitieren von sauberer Energie
• und gleichzeitig wird die Wirtschaftskraft vor Ort gefördert.

 

Hintergrundinformationen zur Anlage:
Die Gemeinschaftsanlage Naturgas Ardorf GmbH & Co.KG mit einer Leistung von 3,21 Megawatt erzeugt in ihren 7 flexibilisierten BHKWs rund 16 Mio. kWh Strom, was dem Jahresbedarf von über 5.000 Haushalten entspricht. Mit der dabei entstehenden Wärme werden 140 Häuser, eine Schule, eine Turnhalle, ein Schwimmbecken, das Gemeindehaus und eine Kirche versorgt. Insgesamt vermeidet die Biogasanlage damit pro Jahr rund 10.000 Tonnen CO2.

Inhalt umschalten

SIE HABEN FRAGEN ZU VERANSTALTUNGEN ODER TERMINKALENDER?

ANSPRECHPARTNERIN

Elisabeth Essel

Kontakt