klein_Steuerübergabe_Albers_Heidebroek_BWE_2023

Bärbel Heidebroek zur Präsidentin des Bundesverbandes WindEnergie gewählt

LEE-Vorsitzende tritt Nachfolge von Hermann Albers an

Mit 97,3 Prozent der Stimmen haben die Delegierten des BWE Bundesverbandes WindEnergie auf ihrer heutigen Jahresversammlung Bärbel Heidebroek zu ihrer Präsidentin gewählt.


Das Präsidium bilden neben der Präsidentin künftig vier weitere Vizepräsidenten: Ralf Hendricks (Bürgerenergie GmbH Hamburg), Milan Nitzschke (SL NaturEnergie Unternehmensgruppe), Dr. Nadine Kanu (Enertrag SE) sowie Björn Spiegel (ARGE Netz).


Dazu Horst Mangels, LEE-Vorstandsmitglied und BWE-Landesvorsitzender: „Wir gratulieren Bärbel Heidebroek herzlich zu Ihrer Wahl und freuen uns, dass mit ihr eine so kompetente und erfahrene Nachfolgerin für Hermann Albers an die Spitze des BWE gewählt wurde. Unser besonderer Dank gilt Hermann Albers, der sich mit seinem vorbildlichen Einsatz um die deutsche Windenergiebranche verdient gemacht und vor allem die Verbändeintegration vorangetrieben hat. Und natürlich wünschen wir dem gesamten neu gewählten Vorstand viel Erfolg und eine glückliche Hand!“


„Bärbel Heidebroek steht nun vor der Aufgabe, die Transformation des Energiemarktes auf der Basis regenerativer Energien politisch voranzubringen. Wir sind sicher, dass ihr dies mit ihrer Kompetenz und Erfahrung gelingen wird. Und natürlich freuen wir uns, dass eine Niedersächsin das wichtige Amt der Präsidentin bekleidet,“ so Mangels abschließend.


Die Bedeutung Niedersachsens insbesondere als wichtiger Windenergiestandort spiegelt sich in den weiteren Wahlergebnissen wider: Als einer von vier Unternehmensvertretern wurde Ralf Ludwig Nietiet, Vorsitzender der Geschäftsführung (enercity erneuerbare GmbH, Hannover) in den Gesamtvorstand gewählt, Philipp Vohrer (Enercon GmbH, Aurich) wurde als einer von vier Beiratsvertretern gewählt.


Bärbel Heidebroek gehört dem BWE-Präsidium seit 2019 an, seit 2020 vertritt sie als LEE-Vorsitzende die Interessen der Erneuerbaren-Branche in Niedersachsen und Bremen. Seit 2019 gehört die Agraringenieurin dem geschäftsführenden Vorstand des BWE-Landesverbandes Niedersachsen/ Bremen an, zudem ist die Geschäftsführerin der Landwind Gruppe Vizepräsidentin des Bundesverbandes WindEnergie (BWE) sowie Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).

Niedersachsen auf dem Weg zur grünen Wärme

Der Ausbau von Tiefengeothermie steckt in Niedersachsen noch in den Kinderschuhen. Angesichts des rasant voranschreitenden Klimawandels kann es sich Europa aus Sicht des LEE allerdings nicht leisten, auf die Erschließung zusätzlicher Quellen erneuer-barer Energien zu verzichten

Weiterlesen »

Solarpaket bringt Verbesserungen für die Biogasbranche, reicht aber bei Weitem nicht aus

Am vergangenen Freitag wurde im Bundestag das sogenannte Solarpaket I verabschiedet. Ursprünglich waren keine Änderungen für die Biomasse vorgesehen, jedoch haben die Abgeordneten auf Forderungen der Branche reagiert und Verbesserungen eingeführt. Dennoch wird das massive Anlagensterben in der Biogasbranche in Niedersachsen in den nächsten Jahren weitergehen.

Weiterlesen »