Beitragsbild 1200x630px16

LEE: Samstag ist Tag der Erneuerbaren Energien!

Eine Abkehr von fossilen Energieträgern ist notwendig

Samstag, den 25. April, findet der Tag der Erneuerbaren Energien statt. Ursprüngliches Ziel war, die zahlreichen niedersächsischen und Bremer Windparks, Biogas- und Solaranlagen sowie Wasserkraftwerke für interessierte Besucher zu öffnen und über die Herstellung regenerativer Energien zu informieren. Die Corona-Krise hat den Akteuren dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Niedersachsens Umwelt- und Klimaschutzminister Olaf Lies eröffnet daher den Virtuellen Tag der Erneuerbaren Energien in Niedersachsen mit einer Videobotschaft. Lies‘ Kernaussage: Die Erneuerbaren sind für den Klimaschutz in Niedersachsen auch nach der Corona-Krise wichtig.
Der sich immer stärker auch in Niedersachsen und Bremen abzeichnende Klimawandel macht den Ausbau den Erneuerbaren zwingend notwendig. Die aktuelle Dürreperiode stellt die Land- und Forstwirtschaft bereits jetzt schon vor große Probleme. Ein Festhal-ten an fossilen Energieträgern ist aus Sicht des LEE nicht länger verantwortbar.
Der nächste Tag der Erneuerbaren Energien findet am 24. April 2021 statt. Seit mehr als 20 Jahren ist dieser von der Stadt Oederan initiierte Tag Anlagenbetreibern, Bürgerinitiativen, Agenda 21-Gruppen und Unternehmen gewidmet, die aufzeigen wollen, was sie mithilfe erneuerbarer Energien und nachhaltiger Energieversorgung bereits auf den Weg gebracht haben. Darüber hinaus bietet der Tag ein Forum für alle, die aktuelle Fragen und Entwicklungen zum Klimaschutz diskutieren möchten, sowie für Interessierte und Neugierige, die sehen, staunen und lernen möchten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

LEE zeigt in Wege in eine CO2-freie Welt auf

Wie sieht eine Energiewelt ohne fossile Energieträger aus? Antworten darauf geben die Aussteller des LEE-Gemeinschaftsstands, die ihre Lösungen für eine dekarbonisierte Energiewelt auf der Landwirtschaftsmesse Tarmstedter Ausstellung präsentieren.

Weiterlesen »

Niedersächsisches Biogas soll russisches Erdgas ersetzen

Die zügige Errichtung eines LNG-Terminals an der niedersächsischen Küste sorgt für Unverständnis in der Biogasbranche. Dabei lässt sich Schätzungen des LEE zufolge die Importabhängigkeit von russischem Erdgas kurzfristig mit niedersächsi-schem Biogas um bis zu 20 Prozent reduzieren.

Weiterlesen »

1. LEE-Wasserstoff-Tour

Der LEE Niedersachsen | Bremen und der LEE Nordrhein-Westfalen führten gemeinsam die 1. LEE-Wasserstoff-Tour auf der HANNOVER MESSE durch! Die HANNOVER MESSE ist einer der größten Treffpunkte der internationalen Wasserstoff-Branche. Mit mehr als 200 Ausstellern ist es die größte Messe für Wasserstoff und Brennstoffzellen weltweit.

Weiterlesen »

Kontakt