LEE reicht Stellungnahme ein: Landes-Raumordnungsprogramm muss Klimaschutz unterstützen

Es klingt nach einem trockenen Verwaltungsakt, ist aber von großer Bedeutung für die niedersächsische Energiewende: Die Neuregelung des Landes-Raumordnungsprogramms.

Wir stolpern in die Energiekrise – Chancen der Erneuerbaren werden verspielt

LPD am 03.11.2021

Der Wirtschaftsstandort Niedersachsen steuert auf eine Ener-gielücke zu, die sich nur durch einen zügigen Ausbau von Erneuerbaren Energien schließen lässt. Dies erklärte LEE-Vorsitzende Bärbel Heidebroek im Rahmen einer Landespresse-konferenz in Hannover.

Niedersächsische Freiflächensolaranlagen-verordnung nicht ausreichend für Energiewende

Die niedersächsische Landesregierung hat gestern eine Freiflächensolaranlagenverordnung verabschiedet. Nach dem Willen der Landesregierung sollen niedersächsische Projekte größere Chancen bei Ausschreibungen für Solarparks und Freiflächen erhalten, indem auch Benachteiligte Gebiete für Photovoltaikan-lagen geöffnet werden.

LEE begrüßt Maßnahmenpaket „Energie und Klimaschutz“ und bietet Unterstützung an

Der LEE Niedersachsen/Bremen begrüßt die Entscheidung des Niedersächsischen Landtags über ein neues ein Klimaschutzgesetz.

LEEs: EEG-Novelle darf nicht zu Rückschlägen führen

Foto: pixabay

Die drei Landesverbände der Erneuerbaren Energien aus NRW, Schleswig-Holstein und Niedersachsen/Bremen fordern gemeinsam konkrete Lösungen für den Weiterbetrieb von Erneuerbare-Energien-Bestandsanlagen.

Geplante EEG-Novelle belastet Erneuerbaren-Energien-Branche

Der Referentenentwurf zur EEG-Novelle, die zum 1. Januar 2021 in Kraft treten soll, stößt bei Niedersachsens und Bremens Erneuerbaren-Energiebranche auf erheblichen Widerstand.

LEE-Branchentag zeigt: Investitionsvolumen von über halber Milliarde Euro sofort verfügbar

Foto: pixabay

160 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und der Erneuerbaren Branche diskutierten in Hannover, wie die Energiewende zugunsten eines effektiven Klimaschutzes zeitnah umgesetzt werden kann.